Große Fische , schicke Schuhe und ein flotter Zweier
Borussias Flügelflitzer Ibrahima Traoré, genannt „Ibo“, kündigte bereits zu Beginn des Kitchentalks an, dass er für seinen verhinderten Talkpartner Oscar Wendt doppelt Gas gibt: „Ich kann auch für zwei!“ Er hielt sein Wort und präsentierte sich dem Kulturküchenpublikum gewohnt witzig und schlagfertig, faxte mit Knippi über seine Teamkollegen, seine flinken Füße und seinen extrovertierten Style. „Ja, der Trainer kommentiert schon mal, was ich anhabe. Er sagt dann, sowas kannst auch nur du tragen!“ Ob Lucien Favre seine Spieler siezt? „Ja klar“ Knippi hakt nach: „Sie, Herr Traoré?“ – „Nein, Sie, der Beste!“ Sein lausbübischer Charme amüsierte das Publikum genauso wie seine kuriosen Bekenntnisse, eine Heidenangst vor Fischen zu haben und trotzdem immer ans Meer zu verreisen oder kein Auto fahren zu wollen. Sein Teamkollege Martin Stranzl lud ihn im Vorfeld des Kitchentalks ein, mit ihm auf der Rennstrecke ein paar Runden zu drehen, doch „Ibo“ scherzt nur zurück: „Er kann ruhig fahren, ich laufe lieber, da bin ich immer noch schneller!“ Doch beeindruckte Traoré nicht nur durchs Sprüche klopfen, sondern auch als junger Mann, der sich durch soziales Engagement in Guinea, dem Herkunftsland seiner Familie, auszeichnet. Der Kapitän der guineischen Nationalmannschaft fühlt sich sehr verbunden mit den Menschen und weiß, wie schwer es für die Jugend dort ist, am Bildungssystem teilzuhaben. Dazu die Ebola-Krise, die die Menschen sehr mitnimmt und ihn traurig stimmt. Gerade bei Reisen mit der Nationalmannschaft bekomme man mit, wie schwer die Last auf den Menschen liege, erklärt Traoré berührt. So lernte man zwischen Fragerunden und Kitchenkwizz einen jungen Profi- Fußballer kennen, der, ja, auch gerne Fifa an der Playstation zockt und Rapmusik liebt, aber genauso ein Familienmensch ist und sich für Benachteiligte verantwortlich fühlt.

Eine Live-Premiere gab es obendrauf auch noch, da der Kitchentalk erstmalig als Live-Stream über die Facebookseite der Postbank Fankurve ausgestrahlt wurde. Wer wollte,konnte sich live vorm heimischen PC in den Talk reinklicken und ihre Fragen an Traoré in die Kommentare posten. Ein Dankeschön an die Postbank und alle User, die sich beteiligt haben! Wer den Talk dennoch verpasst hat, kann ihn sich in Kürze auch über Youtube anschauen. Dort erfahrt ihr auch, wie „Ibo“ seinen Mitspieler Thorgan Hazard bei der Saisoneröffnung veräppelt hat, wofür man bei Borussia Strafe zahlen muss und wieso Kassenwart Tony Jantschke bei ihm schon mal ein Auge zudrücken muss.

Weitere Infos gibt es unter www.kitchentalk.tv