kt29_slider


Möpse, Yoga und Teebeutel-Dart

Der gebürtige Ostfriese Lübbo geriet gleich zu Beginn in eine amüsante Frotzelei mit Knippi über den Ostfriesen „Sport“ Boßeln – klar ist dieses oft zur Weihnachtszeit humoristisch betriebene Kugelspiel im Norden beliebt, aber nicht unbedingt die Paradedisziplin des FohlenTV-Leiters und ehemaligen Sportstudenten. Dann lieber mal ein Fußballspiel mit der Geschäftsstellenmannschaft von Borussia oder eine Yogastunde, das trifft´s schon eher. Auch Sina steigt gleich mit ein und betont, ihre angesprochene Liebe zu Möpsen sei natürlich rein tierischer Natur. Die beiden umtriebigen Medienmacher erleben täglich spannende Geschichten vor und hinter der Kamera und sind auch privat an Knippis Talktheke schnell begeisternd bei der Sache. Nicht nur beim Kitchenkwizz werden blitzschnell Weihnachtstitel vervollständigt, auch beim Teebeutel-Dart gehen beide motiviert zur Sache.

Interessant wurde es aber vor allem im Gespräch um Medien, Sensationen und die digitale Welt. Beide sehen das Internet nicht als Bestatter des Fernsehzeitalters, nehmen aber auch die Kehrseite der permanent gegebenen Plattformen in den sozialen Medien wahr. Wer aggressiv pöbelt oder meckert, falle auf Facebook und Co natürlich sofort auf, „aber das war ja schon immer so. Die sozialen Medien kehren den Stammtisch nur nach außen“, betont Lübbo. Er selber sei privat nicht wirklich aktiv im Social Web, habe sogar ein gefaktes Profilbild. „Das hat mir eine Freundin mal aus Indien geschickt – ein indischer Werbestar, der mir zum Verwechseln ähnlich sieht!“. Auch Sina sieht den Einfluss der sozialen Medien auf die gesellschaftlichen Debatten, für ihre journalistische Arbeit hat sie die Marschroute aber klar vor Augen: „Immer weiter gute Inhalte liefern. Da darf man sich nicht beirren lassen.“ Beide wissen um das Phänomen, dass Sensation auch mal mehr Resonanz bekomme als Information – umso wichtiger, dass die Medien weiterhin gut recherchierte und aufbereitete Inhalte erarbeiten. „Für Borussia mache ich ja mit dem Format Fohlen TV mehr PR als Journalismus, aber auch da steckt viel Arbeit im Programm. Es ist dann manchmal schon ein bisschen desillusionierend, wenn ein Kunstschuss von Christoph Kramer dutzendfach mehr Klicks bekommt als ein aufwändig produzierter Beitrag“, schmunzelt Lübbo. In ihrer Freizeit reisen beide gerne und fiebern natürlich mit der Mannschaft von Borussia mit. Auch wenn Lübbo sein Fan-Dasein manchmal vom Job trennen muss: „Wenn die Jungs ein Spiel verlieren, habe ich als Fan natürlich auch schlechte Laune. Aber im Job nehmen wir das wie es kommt.“

Wer sich das Teebeutel-Dart Match im Bewegtbild anschauen möchte und wissen will, welche alten Beiträge den beiden heute eher peinlich sind, kann sich den Talk in voller Länge auf dem YouTube Kanal der Kulturküche anschauen. Dort steht auch die letzte Ausgabe mit Ralf Jüngermann und Philipp Braun bereit: https://www.youtube.com/watch?v=FbIK-AkFNhE

_dsc0957-post

_dsc0779-post

_dsc0794-post

_dsc0824-post

_dsc0838-post

_dsc0851-post

_dsc0859-post

_dsc0902-post

_dsc0912-post

_dsc0934-post

_dsc0941-post

_dsc0949-post

_dsc0987-post

Kitchentalk TV

Fotos: hvd-design